Generelle Ausrichtung der Version 6

Forum für den Passwort-Manager "Password Depot".
Post Reply
User avatar
Support (AceBIT)
AceBIT
AceBIT
Posts: 2463
Joined: March 27th, 2003, 10:53 am
Contact:

Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by Support (AceBIT) » April 5th, 2011, 11:30 am

Hallo zusammen,

was uns an der Stelle noch einmal generell in dieser Runde interessieren würde: Wir haben schon öfter von Benutzern gehört, dass Password Depot sich im Laufe der Versionen zu einem multifunktionalen Tool für alles mögliche entwickelt hätte und durch die vielen Funktionen mittlerweile viel zu sehr aufgebläht sei. Daher die Frage: Wieviel Prozent der Funktionalität nutzen Sie und gibt es Bereiche, die Ihnen generell jetzt sogar schon zu weit gehen (oder anders herum: nicht weit genug)?

Viele Grüße
AceBIT - Support -

ulpadus
Super User
Super User
Posts: 337
Joined: May 18th, 2006, 8:03 pm

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by ulpadus » April 5th, 2011, 12:00 pm

Hallo,

ich bin nicht der Meinung, dass das Programm inzwischen aufgebläht ist. Jede einzelne Funktion hat zu 100% ihre Daseinsberechtigung und ich möchte nichts missen. Sicherlich wird kaum jemand alles nutzen, trotzdem gehört es einfach dazu.

Wie viel Prozent der Funktionalität man tatsächlich nutzt, lässt sich sicherlich recht schwer abschätzen. Ich nutze vielleicht 70% - 80%.

Viele Grüße

ulpadus

Louis
Super User
Super User
Posts: 197
Joined: March 6th, 2006, 8:49 pm

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by Louis » April 5th, 2011, 5:34 pm

Hallo,

ich finde das Programm hat sich natürlich über die letzten Jahre zu einem multifunktionalen Tool entwickelt, und das ist auch gut so,
aufgebläht finde ich das Programm trotzdem nicht. Sicherlich gibt es Funktionen die ich nicht nutze und die ich vielleicht
auch als überflüssig ansehe, dafür denken andere User gerade diese Funktion ist unverzichtbar für mich.
Ich arbeite viel und gerne mit PD, und hoffe das die Entwicklung weiterhin vorangetrieben wird. Das immer mehr Funktionen
integriert bzw. bestehende Funktionen weiterentwickelt werden ist ja auch gerade im Forum so erwünscht.
Vielleicht wäre eine Light-Version für User angebracht, die nicht den Komfort von PD benötigen, sondern ausschliesslich
Passwörter zum Einloggen brauchen.

Schöne Grüße
Louis

godmd
Guru
Guru
Posts: 286
Joined: February 7th, 2005, 3:30 pm

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by godmd » April 5th, 2011, 11:28 pm

Hallo alle,

ich finde da eine wunderbare Frage! Ich nutze geschätzte 50% der aktuell verfügbaren Felder und Funktionen, dennoch habe ja auch ich um bestimmte Funktionalitäten gebeten. Interessant finde ich, wie unterschiedlich PWD offensichtlich zum Einsatz kommt und wie unterschiedlich dementsprechend die Anforderungen sind. Ich habe schon verschiedentlich angeregt, über ein modular aufgebautes System nachzudenken. Keine "Light"-Version, sondern eine Kernanwendung als eigentliches PASSWORT-Depot und weitere Funktionalitäten als separate, integrierbare Module/Erweiterungen anzubieten, damit sich jeder seinen Baukasten nach eigenen Anforderungen zusammenstellen kann.

Dass man al Verbraucher an der Gestaltung eines kommerziellen Programms so intensiv mitwirken kann, ist wirklich ziemlich einmalig, und es ist das, was mich am meisten an Acebit bindet (gern geschehen ;-). Bei diesen Diskussionen wäre es aber schon sinnvoll zu wissen, wo Acebit grundsätzlich hin rudern will, zudem der Druck größer werden dürfte, nachdem jetzt auch Kaspersky einen PW-Manager integriert hat.

Wenn Acebit es schafft, den Programmkern mit einer super Schnittstelle auszustatten, die eine modulare Einbindung von Programmerweiterungen ermöglicht, dann sind dem ganzen Projekt doch eigentlich keine Grenzen mehr gesetzt. Dann hätte der User die Wahl, ob er rein nur Passwörter verwalten will oder ob er PWD zur bequemen Verwaltung von Textbausteinen, als Favoritendatenban oder fürs Homebanking benutzen will oder ob er es gar zu einem CRM - mit Adress-/Kontaktdaten, Dokumentenverwaltung und Kontakt-/Aufgabenhistorie - ausweiten möchte. Und Acebit würde seinerseits vom Verkauf einzelner Programmmodule profitieren. Ein besseres Geschäftsmodell kann ich mir gar nicht vorstellen.

Grüße,
godmd

wolf33

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by wolf33 » April 6th, 2011, 6:51 am

Diesen drei Antworten kann ich mich nur anschliessen.
Man wird nie immer und alles zu 100 % nutzen sondern entsprechend den Erfordernissen diesen oder jenen Teil - was gerade gebraucht wird, aber eben schon vorhanden und hinterlegt ist.
Der Gedanke, ein reines Passwordmodul als Grundbaustein und entsprechende AddOns bieten dann eine Erweiterung wenn man mehr möchte, trifft schon mal die richtige Grundlage der weiteren Entwicklung.

Zu den anderen Passwortprogrammen.
Das ist dann immer ein subjektive Wahrnehmung wie man mit dem Programmaufbau klar kommt. Dabei setze ich voraus, dass die Passwörter überall sicher hinterlegt sind, was der User nicht direkt kontrollieren kann.
Es gibt ja auch verschiedene Officeprogramme, man kommt unterschiedlich damit zurecht und ich möchte den sehen, der dort alle Funktionen kennt und auch nutzt.
Es ist immer ein Kompromiss.

User avatar
Support (AceBIT)
AceBIT
AceBIT
Posts: 2463
Joined: March 27th, 2003, 10:53 am
Contact:

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by Support (AceBIT) » April 6th, 2011, 9:49 am

Hallo,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten!

Der Produktmanager wird sich dies sicher interessiert durchlesen :wink:.

Da wir selber in der Firma Password Depot tagtäglich einsetzen, haben wir einen Blick darauf, welche Funktionen das Produkt sinnvoll ergänzen bzw. welche Funktionen von uns am häufigsten genutzt werden. Da dies aber bei jedem Nutzer individuell ist, ist es für uns sehr interessant, einmal ihre Einschätzung dazu zu hören.

Das Ziel muss dabei weiterhin bleiben, dass Password Depot unter der Haube sehr leistungsstark ist und alle Funktionen bietet, die ein fortgeschrittener Benutzer sich wünscht (an dieser Stelle schon einmal herzlichen Dank für die Unmengen an Beiträgen) und dabei maximal sicher ist, einAnfänger oder Benutzer, der eben nur seine Kennwörter ablegen will, aber genau damit nicht in Berührung kommt.

Eine Light-Version bzw. ein Grundmodul mit Zusätzen ist auf jeden Fall eine gute Anregung.

Viele Grüße
AceBIT - Support -

Reiner
Super User
Super User
Posts: 72
Joined: January 30th, 2009, 11:44 pm

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by Reiner » April 11th, 2011, 6:49 pm

wolf33 wrote:Eine Light-Version bzw. ein Grundmodul mit Zusätzen ist auf jeden Fall eine gute Anregung.
Aber zu viel light ist auch nicht gut! Wenn ich das so verstehen darf, dass unterschiedliche Versionen herausgegeben werden. Ich plädiere dafür, dass man wie beispielsweise bei UltraEdit sich sein Menü persönlich individuell gestalten kann. Man hat also alle Funktionen, kann sich aber die wichtigsten für seine Bedürfnisse herauspicken.

Folgende Umgebungen sind schon vorkonfiguriert (UltraEdit):
- Editor Ersatz
- Power Anwender
- Programmierer
- System Administrator
...

Bei Password Depot könnte man folgende drei Umgebungen vorkonfigurieren:
- Häufigste Kennwörter
- Normaler Modus
- Erweiterter Modus

Martin Schmidt
Super User
Super User
Posts: 95
Joined: December 30th, 2004, 11:15 pm

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by Martin Schmidt » April 11th, 2011, 10:30 pm

Hallo zusammen,

ich würde - so aus dem Bauch heraus - einem "weniger ist mehr" auch widersprechen.
Man muß ja nicht alle Features nutzen, wenn man nicht möchte.
Eine Unterteilung in einen einfachen und einen erweiterten Modus finde ich ausreichend.
Nur der Name "Anfängermodus" könnte evtl. überarbeitet werden, denn wer bezeichnet sich selbst schon gerne als Anfänger? :wink:

Mittlerweile ist PD für mich quasi unverzichtbar.
Ich packe alle Pins, Tans, Passworte, Passphrasen und auch wichtige Infos ohne direkten Internetbezug in diesen sicheren Container, damit ich den Kopf frei habe.
Da ich nirgendwo zwei gleiche Einträge vornehme, selbst auch bei unwichtigen Boards, kommt da eine Menge zusammen.
Das habe ich dann auch immer auf dem Handy dabei, damit ich von überall in der Welt vollen Zugriff auf alles habe, was für mich wichtig ist.
Ok, mit der Einschränkung, daß doch einige der Zusatzfelder, gerade z.B. bei den Kreditkarteneinträgen, beim Umwandeln in eine .pswx-Datei stillschweigend im Nirwana verschwinden. :D

Gruß
Martin

User avatar
AceBIT
Site Admin
Posts: 3450
Joined: March 20th, 2003, 8:08 pm

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by AceBIT » May 10th, 2011, 12:11 pm

godmd wrote: Wenn Acebit es schafft, den Programmkern mit einer super Schnittstelle auszustatten, die eine modulare Einbindung von Programmerweiterungen ermöglicht, dann sind dem ganzen Projekt doch eigentlich keine Grenzen mehr gesetzt. Dann hätte der User die Wahl, ob er rein nur Passwörter verwalten will oder ob er PWD zur bequemen Verwaltung von Textbausteinen, als Favoritendatenban oder fürs Homebanking benutzen will oder ob er es gar zu einem CRM - mit Adress-/Kontaktdaten, Dokumentenverwaltung und Kontakt-/Aufgabenhistorie - ausweiten möchte. Und Acebit würde seinerseits vom Verkauf einzelner Programmmodule profitieren. Ein besseres Geschäftsmodell kann ich mir gar nicht vorstellen.
Hallo godmd,

die Idee mit der Schnittstelle und dem modularen Aufbau ist auf jeden Fall sehr gut. Wie weit man mit einem modularen Aufbau gehen könnte, untersuchen wir derzeit. Ein Problem mit Modulen ist natürlich, dass sie dem Hauptprogramm Funktionen "rauben" und der Benutzer sich eventuell geprellt fühlen könnte, wenn er ausgerechnet für die von ihm benötige Funktion wieder Geld zahlen muss.

Darüber hinaus ist ein Nachteil, dass Testberichte in Fachmagazinen etc. oft nur das Hauptprogramm berücksichtigen.

Das nur zwei Überlegungen zu diesem Thema.
Beste Grüße aus Darmstadt! - Best regards from Darmstadt!

AceBIT GmbH, Holzhofallee 15, 64295 Darmstadt, Deutschland - Tel.: +49 61 51 136 50-0, Fax: +49 61 51 136 50-20, E-Mail: info@acebit.de, Web: https://www.acebit.de

Reiner
Super User
Super User
Posts: 72
Joined: January 30th, 2009, 11:44 pm

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by Reiner » May 12th, 2011, 11:00 pm

Genau - das sehe ich genauso, wie AceBIT es hier angeführt hat.

Bei ComputerBILD könnte dies evtl. Punktabzüge bedeuten. Und vielleicht allein deswegen das ausgefeilteste Passwortverwaltungstool von der Bestenliste verschwinden. Das darf nicht sein.

godmd
Guru
Guru
Posts: 286
Joined: February 7th, 2005, 3:30 pm

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by godmd » May 12th, 2011, 11:40 pm

Die Ansicht kann ich nicht ganz teilen. Es gibt einiges an modular aufgebauter Software, bei manchen Programmen sind es AddOns oder Extensions, bei anderen Komponenten oder eben Module. Dazu zählen auch Firefox und Thunderbird.
Auch durch vernünftige Lösungen, die vielseitig und zuverlässig sind und deren Konzept die Geldbörsen der User schonen, kann man sich von der Konkurrenz abheben.
Letzendlich ist das alles eine Sache des Marketings, die Vorteile eines solchen Konzepts als Innovation hervorzuheben. Wenn die Vermarktungsstrategie stimmt und auch die Kunden aktiver ins Marketing einbezogen werden (Bewertungsportale, Kundenrezensionen etc.), sehe ich keine Probleme.

Steffen48
Veteran
Veteran
Posts: 67
Joined: July 10th, 2010, 10:57 am

Re: Generelle Ausrichtung der Version 6

Post by Steffen48 » May 15th, 2011, 5:54 pm

Ich persönlich finde PD nicht unbedingt zu aufgebläht. Nutze sicherlich zwischen 80 und 90 % der Funktionen von PD.
Mir fällt jetzt nichts ein was man entfernen könnte und total überflüssig ist.

Wenn dann sollte es tatsächlich eine Light-Version zusätzlich geben, so dass jeder sich selber aussuchen kann ob er die Light- oder Vollversion nutzt.

Post Reply